Logo Pateo.nl English Nederlands Русский Image of Terra
Español Italiano 中文
Français Türkçe العربية

© Pateo.nl : Wholly Science - Johan Oldenkamp

Einführung Wholly Science Pateo TV Videos Pateo Bulletin Über
Nachrichten Videokurs Pateo Radio Bücher Weblinks Spenden
Ereignisse Heilende Schrift TV PateoPedia Artikel Mehr Kontakt

Die Echte Bibel

Genesis 9:1 – 9:19

Die Schöpfung des Bundes

Das Bunte Biblos
9:1 Gott segnete Noë und seine Söhne, und Er sprach zu ihnen: „Erhöhe und multipliziere dich, und erfülle die Erde und erlange Herrschaft über sie.
2 Und die Furcht vor dir und das Zittern wird über allen wilden Tieren der Erde sein, über allen Geflügelten des Himmels und über allen Dingen, die sich auf der Erde bewegen, und über allen Fischen des Meeres. Unter deine Hände habe Ich sie dir gegeben.
3 Und jedes Kriechende, das lebend ist, soll Nahrung für dich sein. Wie Kräuter von Weidegras habe Ich dir alles gegeben.
4 Aber Fleisch mit Blut der Seele sollst du nicht essen.
5 Und für dein Blut deiner Seele aus der Hand aller wilden Tiere werde Ich es fordern; aus der Hand eines Menschen Bruders werde Ich es fordern.
6 Derjenige, der Blut eines Menschen vergießt, dessen Blut soll im Tausch dafür vergossen werden, denn im Bild Gottes machte Ich den Menschen.
7 Aber du: erhöhe und multipliziere dich, und erfülle die Erde und erlange Herrschaft über sie.“
8 Und Gott sprach zu Noë und zu seinen Söhnen mit ihm und sagte:
9 „Und siehe, Ich richte Meinen Bund auf mit dir und mit deinem Samen nach dir,
10 und jede lebende Seele nach dir, von den Vögeln und von dem Vieh, und mit allen wilden Tieren der Erde, so viele wie mit dir sind, von allen, die aus der Kiste herauskommen.
11 Und Ich werde Meinen Bund mit dir zustande bringen, und alles Fleisch wird nicht länger durch das Wasser der Flut sterben, und es soll keine Flut von Wasser mehr sein, um die ganze Erde zu verderben.“
12 Und der Herr Gott sprach zu Noë: „Dies ist das Zeichen des Bundes, den Ich zwischen Mir und dir geschlossen habe, und zwischen jeder lebenden Seele, die mit dir ist, für Aeonische Generationen.
13 Ich stelle Meinen Bogen in die Wolke, und er soll ein Zeichen des Bundes zwischen Mir und der Erde sein.
14 Und es soll sein, wenn Ich Wolken über der Erde sammle, dass Mein Bogen in der Wolke gesehen werden soll.
15 Und Ich werde Mich an Meinen Bund erinnern, der zwischen Mir und dir ist, und zwischen jeder lebenden Seele in allem Fleisch. Und es soll nicht länger Wasser für eine Überschwemmung sein, um alles Fleisch wegzuwischen.
16 Und Mein Bogen wird in der Wolke sein, und Ich werde ihn sehen, um Mich an den Aeonischen Bund zwischen Mir und der Erde zu erinnern, und zwischen jeder lebenden Seele, die in allem Fleisch auf der Erde ist.“
17 Und Gott sprach zu Noë: „Dies ist das Zeichen des Bundes, den Ich geschlossen habe zwischen Mir und allem Fleisch, das auf der Erde ist.“
18 Nun waren die Söhne Noës, die aus der Kiste kamen, Sem, Cham, Japheth. Und Cham war der Vater Chanaäns.
19 Diese drei sind die Söhne Noës. Von diesen [drei] wurden [Menschen] über die ganze Erde verbreitet.

Vorherige Geschichte

Nächste Geschichte


Diese sechste Geschichte aus dem Buch Genesis, übersetzt von Johan Oldenkamp, ist auch verfügbar auf Englisch und Niederländisch.

© Pateo.nl : Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 2019/11/03.